LUDWIGSBURG | 04. Dezember 2009

„Kekse schmecken das ganze Jahr“

Frauen zieht er an wie ein Magnet: der Ausstecherle-Stand in der Asperger Straße. Inmitten Eiskristallen, Rentieren und Bohrmaschinen steht Carola Sauter, leidenschaftliche Hobbybäckerin aus dem Oberschwäbischen. Geling-Tipps zum Förmchen gibt‘s bei ihr gratis dazu.

Für Backfans ein kleines Paradies: Carola Sauter inmitten ihrer Ausstecherle-Welt.

Für Backfans ein kleines Paradies: Carola Sauter inmitten ihrer Ausstecherle-Welt.

Bild: Alfred Drossel

Die Zeiten, in denen auf dem Gutsle-Teller nur Herzen, Sternchen und Tannenbäume lagen, sind längst vorbei. Trends gibt’s jetzt auch bei den Ausstech-Formen. Und was ist dieses Jahr der Hit? „Rentiere, Elche und Schneeflocken“, sagt Carola Sauter. Mit ihrer Welt aus Edelstahl ist sie das erste Mal auf dem Weihnachtsmarkt präsent – die Erweiterung in der Asperger Straße macht’s möglich.

Die Freude darüber ist nur ein klitzekleines bisschen getrübt: Ihren Mann Ulrich wird sie in den nächsten Wochen kaum sehen. Denn er steht auf dem Darmstädter Weihnachtsmarkt – allerdings mit dem klassischen Angebot der Sauters, den Haushalts- und Eisenwaren. Firmensitz ist Ertingen im Kreis Biberach. Von dort aus besuchen die Sauters das ganze Jahr über Messen im ganzen Land. Für Ludwigsburg machen sie eine große Ausnahme: „Sonst stehen wir immer zu zweit hinterm Stand!“ Da bekommt das Wort Vorfreude auf Weihnachten eine ganz neue Bedeutung.
Doch läuft der Verkauf, merkt man Carola Sauter die Sehnsucht nicht an. Hört man ihr ein Weilchen zu, wenn sie mit den Kunden in charmantem Oberschwäbisch fachsimpelt, dann merkt man: Da spricht jemand mit Erfahrung. Nicht jede Form kann sie selbst ausprobieren – bei fast 350 verschiedenen müsste sie so beinahe jeden Tag den Backofen anheizen.
Aber die kniffligen, die testet sie schon. Die große Schneeflocke etwa. „Dafür wellen Sie den Teig am besten auf Dauerbackfolie aus, stechen die Flocken aus, nehmen dann alles Überflüssige weg, und dann ab damit in den Backofen!“ So gehen die filigranen Teig-Kristalle nicht kaputt.
Carola Sauter findet’s schade, dass viele nur zur Weihnachtszeit backen. „Kekse schmecken doch das ganze Jahr!“ Bei ihr gibt’s zu Ostern keine Schoko-Hasen, sondern welche aus dem Backofen. Wenn sie zu Kaffee und Kuchen lädt, dann verschickt sie vorab Tässchen und Gugelhupf aus Mürbeteig. Und zur Taufe ihres Patenkindes hat sie kleine Füßchen ausgestochen und den Namen mit einem speziellen Buchstaben-Model eingedruckt.
Ins Schmunzeln kommt sie immer, wenn sich die Pärchen am Stand drängeln. Die Frauen sind im siebten Backhimmel, die Männer stehen gelangweilt daneben – bis ihr Blick nach rechts unten schweift. Da liegen die Förmchen für die Herren: „Guck mal, ein Feuerwehrmann“, hört sie dann die Männer rufen. Gefragt seien aber auch Omnibus, Bohrmaschine oder Schraubenzieher. Mittlerweile kennt Carola Sauter ihre Pappenheimer.
In Ludwigsburg allerdings, so hat sie bemerkt, lieben es viele Menschen sehr klassisch. Jüngere kaufen zwar verrückte Formen, Mütter mit Kleinkindern die großen – aber ganz viele die traditionellen Terrassen-Ausstecher. „Die laufen hier extrem gut!“

Katja Sommer
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Digitale Beilage
UMFRAGE
Smartphones

Sollen Smartphones in Schulen verboten werden?

Zeitschriftenvorteil