21. April 2017

20 Schulkinder bei Busunglück getötet

Johannesburg (dpa) – Bei einem Busunglück in Südafrika sind 20 Schulkinder ums Leben gekommen. Ein Kleinbus war Regierungsangaben zufolge nahe der Stadt Bronkhorstpruit frontal mit einem Lastwagen zusammengeprallt. Daraufhin habe das Fahrzeug Feuer gefangen, hieß es aus dem Büro von Präsident Jacob Zuma. Insgesamt befanden sich rund 25 Kinder im Alter zwischen fünf und zehn Jahren in dem Bus, wie ein Sprecher des Notfallkommandos sagte. Der Busfahrer starb demnach ebenfalls, der Lastwagenfahrer wurde leicht verletzt. Der Präsident sprach Angehörigen der Opfer sein Beileid aus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Redaktionsblog
UMFRAGE
Volksabstimmung

Die hohe Zustimmung unter den Deutschtürken für das Präsidialsystem in der Türkei sorgt für Diskussionen. Beeinflusst der Ausgang der Volksabstimmung Ihrer Ansicht nach das Zusammenleben in Deutschland?

Zeitschriftenvorteil