16. Februar 2017

Alexander Acosta soll US-Arbeitsminister werden

Washington (dpa) - Donald Trump will Alexander Acosta zum nächsten Arbeitsminister der USA machen. Das sagte der US-Präsident in Washington. Der frühere Bundesanwalt, der im Moment an der Uni von Florida tätig ist, ist ein erfahrener Arbeitsrechtler. Er wäre der erste Latino in Trumps Kabinett. Die Nominierung wurde nötig, weil Trumps bisheriger Kandidat für diesen Posten zurückgezogen hatte. Andrew Puzder war auch in den Reihen der Republikaner nicht durchsetzbar. Kabinettsmitglieder müssen vom US-Senat bestätigt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Redaktionsblog
UMFRAGE
Volksabstimmung

Die hohe Zustimmung unter den Deutschtürken für das Präsidialsystem in der Türkei sorgt für Diskussionen. Beeinflusst der Ausgang der Volksabstimmung Ihrer Ansicht nach das Zusammenleben in Deutschland?

Zeitschriftenvorteil