21. März 2009

Am liebsten in der freien Natur

Der Lieblingsplatz von Kräuterpädagogin Claudia Nafzger aus Höpfigheim hat auch etwas mit ihrem Beruf zu tun: Beim Kräuterpflücken in der freien Natur fühlt sie sich am wohlsten.

Claudia Nafzger verrät, wo sie wilden Bärlauch findet und was sie daraus macht
Bild: Alfred Drossel
Im Frühjahr ist Claudia Nafzger am liebsten im Höpfigheimer Kälblingswald unterwegs, wo es wilden Bärlauch gibt. „Ich bin ja Kräuterpädagogin, da ist eigentlich die ganze Natur mein Lieblingsplatz. Jetzt im Moment bin ich aber besonders gerne im Höpfigheimer Kälblingswald. An der Bachaue unterhalb vom Sportplatz, ganz in der Nähe des Waldkindergartens wächst im Moment Bärlauch. Da komme ich dann mit meinem Körbchen hin und ernte ihn. Natürlich umweltgerecht und naturschonend. Das ist wichtig, weil der Bärlauch unter Naturschutz steht. Man kann ruhig ein bisschen was davon mitnehmen, aber man sollte eben nicht gleich mit der Sichel kommen oder die Pflanzen ausgraben. Aus dem Bärlauch mache ich dann gerne Kräuterbutter oder Pesto. Gerade habe ich auch ein neues Rezept für Bärlauchspätzle entdeckt. Das mache ich dann in meinen Kursen oder biete die Sachen bei Veranstaltungen an“, erzählt sie.

Verraten auch Sie uns Ihren Lieblingsplatz!
Beschreiben Sie ihn in wenigen Zeilen und schreiben Sie, warum Sie sich gerade an diesem Ort so wohl fühlen! Ein Fotograf der LKZ wird Sie dann dort fotografieren. Ihre Zuschriften erreichen uns per Post unter Ludwigsburger Kreiszeitung, Bottwartalredaktion, Stichwort „Lieblingsplatz“, Körnerstraße 14–18, 71634 Ludwigsburg, per Fax unter der Telefonnummer (0 71 41) 1 30-3 40 oder per E-Mail unter bottwartalredaktion@lkz.de
Bianca Bötz
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Digitale Beilage
UMFRAGE
Smartphones

Sollen Smartphones in Schulen verboten werden?

Zeitschriftenvorteil