01. Dezember 2016

«Charlie Hebdo» startet in Deutschland

Paris (dpa) - Das französische Satiremagazin «Charlie Hebdo» hat seine erste deutsche Ausgabe auf den Markt gebracht. Es nahm sich zum Start sowohl Bundeskanzlerin Angela Merkel als auch die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry vor. Das französische Magazin ist für seine bissige und oft provokante Satire bekannt. Es erlangte international traurige Berühmtheit, als vor knapp zwei Jahren zwei Islamisten einen Anschlag auf die Redaktion begingen und zwölf Menschen ermordeten, darunter mehrere bekannte Zeichner.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
UMFRAGE
Finanzlage im Rentenalter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht laut einer Studie von einer schlechten Finanzlage im Rentenalter aus. Fürchten Sie sich vor finanziellen Engpässen, wenn Sie einmal pensioniert sind?

Digitale Beilage
Digitale Beilage
Zeitschriftenvorteil