16. Februar 2017

Fehler verursacht gefährliche Säurewolke

Oberhausen (dpa) - Der Zwischenfall mit einer großen Säurewolke in Oberhausen ist nach Angaben des betroffenen Chemiebetriebs durch einen Fehler beim Entladen eines Schiffes ausgelöst worden. Demnach wurde Salzsäure in einen Tank mit Schwefelsäure eingeleitet. Die Säurewolke war stundenlang über Teile der Ruhrgebietsstadt gezogen. Rund 150 Menschen meldeten sich mit Atemwegsbeschwerden beim Rettungsdienst. Anwohner wurden aufgefordert, ihre Wohnungen nicht zu verlassen und Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
UMFRAGE
Ludwigsburger Bahnhof

Fühlen Sie sich am Ludwigsburger Bahnhof sicher?

Digitale Beilage
Zeitschriftenvorteil