21. März 2017

Hinweise auf sexuelle Belästigung von Bundeswehrsoldat

Bad Reichenhall (dpa) - Ein Bundeswehrsoldat soll über Monate hinweg von Kameraden und Vorgesetzten sexuell belästigt und diskriminiert worden sein. Das Bundesverteidigungsministerium geht den Hinweisen am Standort Bad Reichenhall in Bayern nach. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen 14 Soldaten. Die Vorfälle sollen sich zwischen November 2015 und September 2016 ereignet haben. Der Soldat hatte sich im Oktober 2016 an den Wehrbeauftragten gewandt. Das Ministerium nennt die Vorfälle in einem Schreiben «vollkommen inakzeptabel».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
UMFRAGE
Finanzlage im Rentenalter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht laut einer Studie von einer schlechten Finanzlage im Rentenalter aus. Fürchten Sie sich vor finanziellen Engpässen, wenn Sie einmal pensioniert sind?

Digitale Beilage
Digitale Beilage
Zeitschriftenvorteil