30. November 2016

Islamist im BfV hat sich laut Maaßen unbemerkt radikalisiert

Berlin (dpa) - Der im Verfassungsschutz enttarnte Islamist hat sich nach Worten von Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen völlig unauffällig verhalten. Man habe es offensichtlich mit einem Fall zu tun, in dem sich eine Person von seinem Umfeld unbemerkt radikalisiert hat, sagte er in Berlin. Der 51-jährige Verdächtige hatte sich im Internet unter falschem Namen islamistisch geäußert und Dienstgeheimnisse verraten. Laut Staatsanwaltschaft war der Mann erst im April als Quereinsteiger eingestellt worden, um die Islamistenszene zu observieren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Redaktionsblog
UMFRAGE
Volksabstimmung

Die hohe Zustimmung unter den Deutschtürken für das Präsidialsystem in der Türkei sorgt für Diskussionen. Beeinflusst der Ausgang der Volksabstimmung Ihrer Ansicht nach das Zusammenleben in Deutschland?

Zeitschriftenvorteil