18. März 2017

Keine großen Krawalle bei Neonaziaufmarsch in Leipzig

Leipzig (dpa) - Bei einem Aufmarsch von Rechtsextremisten und Gegendemos in Leipzig gab es keine schweren Krawalle. Die Protestkundgebungen sind laut Polizei aber von einigen Übergriffen überschattet gewesen. So flogen aus der linken Szene Steine auf Polizeibeamte und es wurden Barrikaden errichtet. Es gab deshalb mehrere Festnahmen. Zu größeren Ausschreitungen kam es aber nicht. Es kamen weniger Rechtsextreme als die 300 bis 400 angemeldeten Demonstranten. An den Gegenprotesten nahmen etwa 1000 Menschen teil.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Redaktionsblog
UMFRAGE
Volksabstimmung

Die hohe Zustimmung unter den Deutschtürken für das Präsidialsystem in der Türkei sorgt für Diskussionen. Beeinflusst der Ausgang der Volksabstimmung Ihrer Ansicht nach das Zusammenleben in Deutschland?

Zeitschriftenvorteil