18. März 2017

Keine großen Krawalle bei Neonaziaufmarsch in Leipzig

Leipzig (dpa) - Bei einem Aufmarsch von Rechtsextremisten und Gegendemos in Leipzig gab es keine schweren Krawalle. Die Protestkundgebungen sind laut Polizei aber von einigen Übergriffen überschattet gewesen. So flogen aus der linken Szene Steine auf Polizeibeamte und es wurden Barrikaden errichtet. Es gab deshalb mehrere Festnahmen. Zu größeren Ausschreitungen kam es aber nicht. Es kamen weniger Rechtsextreme als die 300 bis 400 angemeldeten Demonstranten. An den Gegenprotesten nahmen etwa 1000 Menschen teil.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
UMFRAGE
Geldautomaten

Vor 50 Jahren wurde der erste Geldautomat in Betrieb genommen. Wie häufig nutzen Sie Geldautomaten?

Workshop Schülerreporter

Am 1. & 2. August 2017, je von 10-15 Uhr Recherchieren, Schreiben, Gestalten...

Zeitschriftenvorteil