28. Februar 2009

Kreissparkasse: Leistungen aus einer Hand geboten

Das familiengerechte Haus oder die großzügige Wohnung, das Single-Appartement, eine exklusive Seniorenwohnung oder das luxuriöse Penthouse – wer auf der Suche nach den eigenen vier Wänden ist, für den ist das ImmobilienCenter der Kreissparkasse Ludwigsburg die richtige Adresse.

Bild: privat

Hier findet der Interessent nicht nur das passende Objekt, hier erhält er einen umfassenden Service rund um die Immobilie: Von der Finanzierung über den Bausparvertrag bis zur Versicherung – alles aus einer Hand. „Unser Service gilt nicht nur für Kaufinteressenten. Wer eine Mietwohnung sucht, ist bei uns ebenfalls bestens aufgehoben. Gleiches gilt für denjenigen, der eine Immobilie verkaufen oder vermieten will.
Auch für ihn sind wir der perfekte Partner“, sagt Günter Luiz, Abteilungsdirektor ImmobilienCenter der Kreissparkasse Ludwigsburg, und zählt die Punkte auf, die er für die besonderen Stärken des ImmobilienCenters hält – zum Nutzen der Kunden: Professionelle Bewertung und Vermarktung von Immobilien; erstklassige und kompetente Beratung durch ausgewiesene Experten; Umfassende Projektbegleitung; Zeitersparnis und größtmöglichen Komfort durch Einbindung von Spezialisten;Durchgängige Betreuung von den ersten Schritten bis zur Schlüsselübergabe;Organisatorische Unterstützung z. B. beim Kaufvertrag, beim Notar bis hin zum reibungslosen Zahlungsverkehr und komplette Lösungen aus einer Hand.
In der Immobilienvermittlung ist das ImmobilienCenter im Landkreis Ludwigsburg führend. Es bietet seinen Kunden eine große Bandbreite von interessanten Wohn- und Gewerbeobjekten an – und das auch im Internet. „Unter www.ksklb.de wird (fast) jeder fündig. Hier steht eine Auswahl von über 300 Immobilien zur Verfügung, die unter anderem nach Größe, Lage, Preis abrufbar sind“, erläutert Luiz.
Es werden gebrauchte Immobilien angeboten, aber auch viele Neubauten. „Bei Neubauprojekten macht sich unser guter Kontakt zu den renommiertesten Bauträgern der Region bezahlt.
Auch als Partner dieser Bauträger stehen wir unseren Kunden kompetent und umfassend zur Seite. Vom ersten Gespräch bis zur Fertigstellung des Hauses, der Doppelhaushälfte oder der Wohnung“, betont Luiz.
Und wer wissen möchte, was seine Immobilie Wert ist, dem wird im ImmobilienCenter ebenfalls geholfen. Hier werden für Kunden kostengünstig professionelle Wertermittlungen ihrer Immobilien erstellt – nach neuesten gesetzlichen Verordnungen und Richtlinien. Somit kann der Kunde schnell und sicher zum optimalen Preis verkaufen. Und wenn er seine Immobilie über das ImmobilienCenter verkauft, wird der Betrag für die Wertermittlung selbstverständlich angerechnet.
Ziel jedes Kunden ist es, eine günstige Finanzierungslösung für sein Bau- und Wohnprojekt zu finden. Eine Lösung, die genau auf seine Bedürfnisse eingeht, beispielsweise in Bezug auf Ratenhöhe, Laufzeit, Sicherheit und Flexibilität. „Und genau da liegt unsere Stärke. Die neue Sparkassen-Baufinanzierung bietet unseren Kunden alles, was eine moderne und flexible Baufinanzierung ausmacht“, sagt Luiz. Gemeint sind damit folgende Kundenvorteile:
Beim Bau oder Kauf von Wohnimmobilien sind die endgültigen Gesamtkosten oftmals höher als geplant. Die Kreissparkasse Ludwigsburg räumt ihren Kunden daher von Anfang an ein kostenloses Sicherheitspolster ein, das bei Bedarf in Anspruch genommen werden kann.
Einige Kunden verfügen über kein oder nur wenig Eigenkapital. Insbesondere jungen Familien wird der Weg in die eigenen vier Wände dadurch erschwert oder sogar verwehrt. Nicht so bei der Kreissparkasse Ludwigsburg: „Wenn die Bonität stimmt und die monatliche Belastung tragbar ist, finanzieren wir auch gerne bis zu 100 % des Verkehrswerts“, so Luiz weiter.
Die Höhe der Regeltilgung kann in einer Bandbreite von 3 % flexibel gestaltet werden. Somit können die Kunden der Kreissparkasse Ludwigsburg beispielsweise auf veränderte familiäre Situationen reagieren und kostenlos die Tilgung entsprechend anpassen.
Kostenlose Sondertilgungsmöglichkeiten, die man individuell vereinbaren kann, erhöhen zusätzlich die Flexibilität der Kunden und machen eine frühzeitige Tilgung der Sparkassen-Baufinanzierung möglich.
Bei jeder Finanzierung wird geprüft, ob zinsgünstige Darlehen bei der Landeskreditbank oder der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt werden können.
„Gemeinsam mit unseren Finanzierungsexperten findet der Kunde seine für ihn passende, individuelle Finanzierungsstrategie, die sich immer an seinen finanziellen Möglichkeiten orientiert“, sagt Luiz. Für die Finanzierung der Immobilie bietet das ImmobilienCenter dem Kunden langfristige Wohnbaudarlehen in verschiedenen Varianten – oft ist aber auch ein Finanzierungs-Mix die richtige Lösung. Es kommt ganz auf den Einzelfall an.
Ob als ersten Grundstein für eine eigene Immobilie, um sich ein zinsgünstiges Darlehen zu sichern oder als „Rücklage“ für ein bestehendes Objekt, um später Modernisierungen bzw. Renovierungen zu finanzieren: Das Bauspardarlehen ist beim Finanzierungs-Mix ein perfekter Baustein. Die Vorteile liegen auf der Hand: Flexible Laufzeiten bis zu 30 Jahren; Hohe Zinssicherheit auch in Hochzinsphasen; Sicher und langfristig günstig finanzieren; Variable Rückzahlungsmöglichkeiten.
„Für die Finanzierung der selbstgenutzten Immobilie gibt es jetzt die gleichen Zulagen und Steuervorteile wie für die riestergeförderte Geldrente – sei es zum Ansparen oder zur Tilgung des Wohnbaukredits“, sagt Günter Luiz. „Allerdings mit einem bedeutenden Unterschied: diese Variante der staatlichen Förderung zum Kauf oder Bau einer selbstgenutzten Immobilie wirkt sich bereits heute aus und nicht erst im Rentenalter. Schließlich wohnt man schon jetzt in den eigenen vier Wänden“. Sind diese dann bezahlt, sorgt die Mietersparnis für zusätzliche Liquidität und im Rentenalter quasi für eine „Zusatzrente“.
Und wie funktioniert Wohn-Riester mit der Kreissparkasse? Das sogenannte „Riesterdarlehen“ der Kreissparkasse ist ein klassisches Vorausdarlehen, bei dem die Tilgung durch die Ansparung eines Riester-Bausparvertrages ersetzt wird, so Luiz. Durch die Kombination mit dem Riester-Bausparvertrag handelt es sich um ein Darlehen mit einem Festzinssatz für die gesamte Laufzeit von insgesamt rund 20 Jahren. Die Höhe des „Riesterdarlehens“ orientiert sich an den jährlichen Riesterbeiträgen.
Diese Riesterbeiträge (Ansparung und Zulage) bringen dem Kunden einen erheblichen Liquiditätsgewinn. Durch die staatlichen Zulagen können eigene Tilgungsbeiträge verringert werden, oder – falls Zulagen ergänzend als Tilgung eingebracht werden – die Tilgungsdauer verkürzt sich. Die Riesterförderung entfällt dann ab dem 68. Lebensjahr.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
UMFRAGE
Kanzlerkandidaten

In der SPD tobt die Debatte über den Kanzlerkandidaten. Wer sollte aus Ihrer Sicht Amtsinhaberin Angela Merkel herausfordern?

Zeitschriftenvorteil