28. November 2016

Kubaner nehmen Abschied von Revolutionsführer Fidel Castro

Havanna (dpa) - Nach dem Tod des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro nehmen die Kubaner Abschied von ihrem früheren Präsidenten. Seine Leiche war am Samstag eingeäschert worden. Die Urne wird im Denkmal für den Nationalhelden José Martí in Havanna aufgestellt. Heute und morgen können die Kubaner dort Abschied von Castro nehmen. Er war am Freitagabend im Alter von 90 Jahren gestorben. Castro hatte das Land 47 Jahre regiert und sich 2006 aus der aktiven Politik zurückgezogen. Am kommenden Sonntag wird er auf dem Friedhof Santa Ifigenia beigesetzt. Dann endet die neuntägige Staatstrauer.

Havanna (dpa) - Nach dem Tod des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro nehmen die Kubaner Abschied von ihrem früheren Präsidenten. Seine Leiche war am Samstag eingeäschert worden. Die Urne wird im Denkmal für den Nationalhelden José Martí in Havanna aufgestellt. Heute und morgen können die Kubaner dort Abschied von Castro nehmen.
Er war am Freitagabend im Alter von 90 Jahren gestorben. Castro hatte das Land 47 Jahre regiert und sich 2006 aus der aktiven Politik zurückgezogen. Am kommenden Sonntag wird er auf dem Friedhof Santa Ifigenia beigesetzt. Dann endet die neuntägige Staatstrauer.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Digitale Beilage
UMFRAGE
Smartphones

Sollen Smartphones in Schulen verboten werden?

Zeitschriftenvorteil