30. November 2016

Laut Aktivisten fast 70 000 Menschen in Aleppo auf der Flucht

Aleppo (dpa) - Kämpfe und Luftangriffe in der nordsyrischen Metropole Aleppo haben Aktivisten zufolge fast 70 000 Menschen vertrieben. Mehr als 30 000 von ihnen hätten in Gebieten unter Kontrolle kurdischer Einheiten Zuflucht gesucht, etwa 20 000 in Vierteln des Regimes, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Mehr als 15 000 Zivilisten seien zudem in andere Rebellenviertel geflohen. Regierungstruppen hatten in den vergangenen Tagen große Teile des bisherigen Rebellengebietes Aleppos eingenommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
UMFRAGE
Kanzlerkandidaten

In der SPD tobt die Debatte über den Kanzlerkandidaten. Wer sollte aus Ihrer Sicht Amtsinhaberin Angela Merkel herausfordern?

Zeitschriftenvorteil