17. Februar 2017

Lauterns Opel-Betriebsrat optimistisch für deutsche Standorte

Mainz (dpa) - Der Betriebsrat des Opel-Werks in Kaiserslautern hat sich optimistisch gezeigt, dass bei einer Übernahme durch den französischen PSA-Konzern alle deutschen Standorte gesichert werden können. Das «Bauchgefühl» sei gut, sagte der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Thorsten Zangerle in Mainz. Schließlich seien die gültigen Tarifverträge sowie die Beschäftigungs- und Kündigungsschutzzusagen die Grundlage, auf der die Gespräche liefen. Alle im Mainzer Landtag vertretenen Parteien sprachen sich für eine Unterstützung der Opel-Belegschaft und der deutschen Standorte aus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Zeitschriftenvorteil