16. Februar 2017

Lawrow sieht nach Treffen mit Tillerson Basis für Zusammenarbeit

Bonn (dpa) - Der russische Außenminister Sergej Lawrow sieht nach dem ersten Treffen mit seinem US-Kollegen Rex Tillerson eine gute Basis für eine engere Zusammenarbeit. Es sei klar, dass man nicht alle Probleme habe lösen können, sagte Lawrow am Rande des G20-Treffens in Bonn. Aber es gebe ein gemeinsames Verständnis, dass man dort, wo die Interessen übereinstimmten, vorankommen müsse. Tillerson habe bekräftigt, dass US-Präsident Donald Trump bereit sei, die bilateralen Schwierigkeiten zu überwinden. Vor allem im Kampf gegen den Terrorismus hätten Moskau und Washington gemeinsame Interessen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Zeitschriftenvorteil