18. Juni 2017

Mindestens 58 Menschen sterben bei Waldbrand in Portugal

Lissabon (dpa) - Der schlimmste Waldbrand seit Jahrzehnten sucht Portugal heim. Mindestens 58 Menschen sind dabei gestorben. Das teilte ein Sprecher des Innenministeriums am Unglücksort Pedrógão Grande rund 200 Kilometer nordöstlich von Lissabon mit. Dutzende Menschen wurden verletzt. Hunderte Feuerwehrmänner kämpften gegen die Flammen, ganze Dörfer seien von Feuer umgeben. Im Gebiet rund um den Brandort ist es derzeit sehr heiß mit Temperaturen von über 30 Grad. Das Feuer wurde nach Angaben der Polizei am Samstagnachmittag durch einen Blitzschlag ausgelöst.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
UMFRAGE
Diskussionen gehen weiter

Halten Sie den Videobeweis nach Ihren ersten Eindrücken für sinnvoll?

Workshop Schülerreporter

Am 1. & 2. August 2017, je von 10-15 Uhr Recherchieren, Schreiben, Gestalten...

Zeitschriftenvorteil