30. November 2016

Mutmaßlicher Islamist beim Verfassungsschutz

Berlin (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf ermittelt im Fall eines mutmaßlichen Islamisten beim Bundesamt für Verfassungsschutz. Berichte über einen angeblich geplanten Bombenanschlag relativierten die Ermittler mittlerweile. Bisher gebe es keine Hinweise, dass eine Gefahr bestanden habe, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur. Der Verdächtige wurde festgenommen. Er soll in einem Chat angeboten haben, Islamisten Zugang zum Verfassungsschutz zu ermöglichen, um eine Gewalttat zu verüben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Berufsschulen im Landkreis
UMFRAGE
NPD-Verbot

Finden Sie die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur NPD richtig?

Zeitschriftenvorteil