20. April 2017

NPD-Politiker muss wegen Nazi-Tattoos in Haft

Brandenburg/Havel (dpa) - Er zeigte sein Tattoo mit den Umrissen eines Konzentrationslagers und dem Spruch «Jedem das Seine» in einem Schwimmbad - nun muss der brandenburgische NPD-Politiker Marcel Zech seine Haftstrafe bald antreten. Das Oberlandesgericht verwarf die Revision des 28-Jährigen gegen das Urteil des Landgerichts Neuruppin als offensichtlich unbegründet. Zuerst hatte die «Märkische Allgemeine» berichtet. Zech war nach dem Vorfall im November 2015 zu acht Monaten Haft verurteilt worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Redaktionsblog
UMFRAGE
Volksabstimmung

Die hohe Zustimmung unter den Deutschtürken für das Präsidialsystem in der Türkei sorgt für Diskussionen. Beeinflusst der Ausgang der Volksabstimmung Ihrer Ansicht nach das Zusammenleben in Deutschland?

Zeitschriftenvorteil