18. Juni 2017

Nach Video-Beweis: Tor von Portugal aberkannt

Kasan (dpa) - Erstmals ist beim Confederations Cup in Russland ein Tor nach einem Videobeweis aberkannt worden. In der Partie zwischen Portugal und Mexiko wurde beim Spielstand von 0:0 ein Treffer von Portugals Pepe in der 21. Minute nicht gegeben. Schiedsrichter Nestor Pitana aus Argentinien sprach mit den Videoschiedsrichtern und entschied danach auf Abseits. Gut eine Minute dauerte es, bis bei der Partie in Kasan Klarheit herrschte. Cristiano Ronaldo hatte die Latte getroffen, der Abpraller kam zu den Portugiesen. Bei der Hereingabe von João Moutinho stand Pepe im Abseits.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
UMFRAGE
Diskussionen gehen weiter

Halten Sie den Videobeweis nach Ihren ersten Eindrücken für sinnvoll?

Workshop Schülerreporter

Am 1. & 2. August 2017, je von 10-15 Uhr Recherchieren, Schreiben, Gestalten...

Zeitschriftenvorteil