20. Mai 2017

Polizei vermutet Handy als Ursache für tödlichen Unfall

Spiesen-Elversberg (dpa) - Beim Hantieren mit seinem Handy soll ein 24-Jähriger im Saarland einen tödlichen Unfall verursacht haben. Er fuhr nach Polizeiangaben in der Nacht auf den Wagen eines 58-Jährigen auf, der auf der Autobahn 8 in Richtung Luxemburg unterwegs war. Aufgrund der heftigen Kollision wurde der ältere Autofahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt, wo er seinen Verletzungen erlag. Als Ursache nahm die Polizei eine Handynutzung des 24-Jährigen an: Dabei habe er ersten Einschätzungen zufolge den Verkehr aus den Augen verloren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
UMFRAGE
Ein- und Zwei-Cent-Münzen

Italien schafft die Ein- und Zwei-Cent-Münzen ab. Wünschen Sie sich das auch in Deutschland?

Digitale Beilage
Zeitschriftenvorteil