30. März 2010

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise Ludwigsburg – Madrid.
Ab Ludwigsburg, Bärenwiese gelangen Sie über Frankfurt/Main mit einem Lufthansa-Flug nach Madrid. Nach einer ersten Bus-Orientierungsfahrt erreichen Sie Ihr mitten in der Altstadt von Madrid gelegenes 4-Sterne-Hotel „Tryp Ambassador“, ein geräumiges historisches Stadtpalais mit angrenzender ehemaliger Klosteranlage. Nach einem Begrüßungscocktail erleben Sie den Genuss einer traditionellen Paella.

2. Tag: Stadtrundfahrt Madrid
Prado-Museum und Königlicher Palast.
Entdecken Sie bei einer Stadtrundfahrt das Zusammenspiel maurischer Festungen mit anderen historischen und modernen Gebäuden Madrids. Lernen Sie die großen Plätze der Stadt kennen, allen voran die majestätische Plaza Mayor, und die eindrucksvollen Prachtstraßen. Lassen Sie sich dagegen in den Barrios Austria und Los Borbones in ein ursprüngliches Spanien versetzen. Nach einem gemeinsamen Mittagsimbiss besuchen Sie das Prado-Museum und den Königlichen Palast. Im Prado-Museum erwarten Sie Meisterwerke von Velazquez, Goya, El Greco, Murillo, Raffael, Tizian, El Bosco, Rubens und vielen weiteren namhaften Künstlern. Der Königliche Palast von Madrid wartet mit einer Vielzahl wertvoller Kunstgegenstände auf. Abendessen in einem traditionellen Restaurant.

3. Tag: Tagesausflug nach Avila und El Escorial.
Inmitten der historischen Hügellandschaft Kastiliens erwartet Sie das Real Sitio de San Lorenzo de El Escorial mit seinen rund 2000 Gemächern, 88 Brunnen und etwa 3000 Türen. Dieser weltweit größte Renaissancebau ist für die meisten auch der schönste und größte des ganzen Landes. In Avila nehmen Sie ein leichtes Mittagessen ein. Avilas berühmteste Sehenswürdigkeit, seine mittelalterliche Stadtmauer, ist ein wahrhaft solides Monument mit 88 Türmen und neun Stadttoren, das bis heute in einem erstaunenswerten Zustand ist. Nach einem Stadtrundgang haben Sie etwas Freizeit, danach Rückfahrt nach Madrid. Abendessen im Museo del Jamon.

4. Tag: Segovia.
Lernen Sie die historische Stadt Segovia kennen, mit ihrem Wahrzeichen, dem etwa 2000 Jahre alten römischen Aquädukt. Es versorgte die Einwohner Segovias noch bis in die 70er Jahre mit Trinkwasser. Auf einem Rundgang durch die engen Gassen entdecken Sie die herrschaftlichen Häuser mit ihren majestätischen Fassaden, die spätgotische Kathedrale sowie die Burgfestung, einem typischen spanischen Alcázar. Nach einem Mittagsimbiss fahren Sie zum außerhalb von Segovia gelegenen barocken Königspalast de la Granja. Abendessen in einem Traditions-Restaurant im Herzen von Madrid.

5. Tag: Toledo
Abschiedsessen mit Flamenco.
Vor 500 Jahren war Toledo die bedeutendste Stadt Spaniens. Allein seine Lage ist beeindruckend. Wie eine Theaterkulisse erhebt sie sich über der tiefen Schlucht des Tajo. Im Labyrinth der alten Straßen finden sich unzählige Bau- und Kunstdenkmäler. Mauren, Juden und Christen verhalfen mit ihrem jeweils eigenem künstlerischen Ideenreichtum der Stadt zu einem unverwechselbaren Kulturgemisch. Zu Fuß erkunden Sie das prächtige Gewirr der Gassen und lassen sich überraschen über die unterschiedlichen Baustile unter dem auch hier präsenten, die Stadt dominierenden Alcázar. Unterwegs nehmen Sie ein Mittagessen in einem typischen Restaurant in der Altstadt ein. Zurück in Madrid unterhält Sie bei einem ausgiebigen Abendessen ein feuriges Flamenco-Ensemble mit einer temperamentvollen Darbietung.

6. Tag: Vormittag zur freien Verfügung
Nachmittags Rückreise
Fakultative Ausflüge zum Thyssen-Bornemisza-Museum oder nach Chinchon.
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. So haben Sie nochmals Gelegenheit, Madrid auf eigene Faust zu erkunden oder sich auf eine Shoppingtour durch die Boutiquen der Stadt zu begeben. Alternativ können Sie auf einem weiteren interessanten Ausflug die Kleinstadt Chinchon mit dem schönsten Marktplatz Spaniens entdecken, einschließlich des Besuchs einer traditionellen Anislikör-Brennerei mit Verkostung. Oder Sie besuchen das Thyssen-Bornemisza-Museum mit zahlreichen Meisterwerken vom Mittelalter bis heute. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt. Von dort Bustransfer zurück nach Ludwigsburg, Bärenwiese.
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Digitale Beilage
UMFRAGE
Smartphones

Sollen Smartphones in Schulen verboten werden?

Zeitschriftenvorteil