10. Oktober 2008

Schlafkomfort in einer neuen Dimension

(red) – Im Durchschnitt soll ein Bett acht bis zehn Jahre für einen erholsamen Schlaf sorgen. Überschlagen wären das, bei sieben Stunden Schlaf pro Nacht, mehr als 25 000 Stunden, die der Mensch in diesen Jahren im Bett verbringt. Umso wichtiger ist ein Bettsystem, das hohen Schlafkomfort garantiert.

Bild: privat

Gute Chancen auf einen zukünftig gesunden Schlaf versprechen die Schlafexperten des Bettenhauses Gailing. Sie empfehlen die neusten technischen Innovationen der Firma „dormabell“ und das Bettsystem „dormabell CL“. „Die perfekt aufeinander abgestimmte Kombination von metallfreier Federkernmatratze und völlig neuartiger Unterfederung auf Polsterbasis bettet den Körper in eine ideale anatomische Lage“, heißt es in einer Pressemitteilung des Bettenhauses.
Dies bewirke eine punktuelle Unterstützung und damit einen bis dahin ungeahnt komfortablen Schlafkomfort, da die Liegefläche nur an den Stellen nachgebe, an denen sie belastet werde. „Schulter und Hüfte sinken ein, Nacken und Wirbelsäule werden unterstützt. Die Wirbelsäule behält in jeder Lage ihre natürliche Form und die Bandscheiben regenerieren sich im Schlaf“, erläutern die Schlafexperten.
Die Kriterien Punktelastizität, Federelastizität und Biegeelastizität erfülle das Bettsystem dormabell CL mit Bravour. Die Matratze werde durch Querkavernen, Perforationen des Schaumpolsters und die ECS-Federwellen optimal durchlüftet. Und die ECS-Unterfederung biete schon für sich einen hohen Liegekomfort und sei auf die ECS-Matratze ideal abgestimmt. Die punktelastisch reagierenden Federwellen seien mit einem 3-D-Gewebe ummantelt. „Stützende und entlastende Zonen machen das Bettsystem dormabell CL ergonomisch perfekt“, lobt das Unternehmen mit Häusern in Ludwigsburg und Bietigheim-Bissingen.
Das Bettsystem sei ideal für Menschen, die Wert auf ihre Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden legen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Digitale Beilage
UMFRAGE
Smartphones

Sollen Smartphones in Schulen verboten werden?

Zeitschriftenvorteil