30. November 2016

Staats- und Regierungschefs nehmen Abschied von Fidel Castro

Havanna (dpa) - In Havanna haben zahlreiche Staats- und Regierungschefs aus aller Welt und hunderttausende Kubaner Abschied vom Revolutionsführer Fidel Castro genommen. «Es lebe Fidel», riefen die Massen. Fidel sei tot, aber er sei ungeschlagen gestorben, sagte Ecuadors Präsident Rafael Correa bei der zentralen Trauerfeier. Die Urne mit Castros sterblichen Überresten soll heute auf die Reise nach Santiago de Cuba gehen. Dort, 900 Kilometer von Havanna entfernt, soll der Revolutionsführer am Sonntag bestattet werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Digitale Beilage
UMFRAGE
Kanzlerkandidaten

In der SPD tobt die Debatte über den Kanzlerkandidaten. Wer sollte aus Ihrer Sicht Amtsinhaberin Angela Merkel herausfordern?

UMFRAGE
Smartphones

Sollen Smartphones in Schulen verboten werden?

Zeitschriftenvorteil