21. März 2017

Südkoreas entmachtete Präsidentin wird vernommen

Seoul (dpa) - Südkoreas Staatsanwaltschaft hat mit der Vernehmung der entmachteten bisherigen Präsidentin Park Geun Hye begonnen. Hintergrund ist ein Korruptionsskandal um eine enge Vertraute der konservativen Politikerin. Bei ihrer Ankunft am Büro der Bezirksstaatsanwaltschaft in Seoul entschuldigte sich Park bei der Bevölkerung, wie südkoreanische Sender berichteten. Sie wolle auf die Fragen der Staatsanwälte ehrlich antworten. Park wird unter anderem wegen des Verdachts der Bestechlichkeit und des Machtmissbrauchs verhört.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
UMFRAGE
Ludwigsburger Bahnhof

Fühlen Sie sich am Ludwigsburger Bahnhof sicher?

Digitale Beilage
Zeitschriftenvorteil