09. Juni 2009

Über Hedi Schwöbel

Hedi Schwöbel
 
Ihre Installationen und Skulpturen fertigt Hedi Schwöbel aus ungewöhnlichen Materialien: aus Gelatine, Salz oder gefrorenem Stoff entstehen vergängliche Skulpturen, die die Künstlerin bevorzugt in den Kontext des Ausstellungsorts einordnet. So installierte sie helle, stoffähnliche Bahnen aus Gelatine im Alten Schlachthaus in Mosbach. Für die gefrorenen Skulpturen, die Schwöbel in der Innenstadt von Fargo platzierte, tauchte die Künstlerin filzähnlichen Stoff in Wasser und formte ihn im Zustand des Gefrierens zu filigranen Gefäßen. Die Vergänglichkeit  und der Verfall von Körper und Materialien sind wiederkehrende Themen in Schwöbels Werk. Eindrücklich demonstriert die Künstlerin dies anhand ihre Salzskulpturen: die kegelförmigen Objekte wurden auf einer Kuhweide platziert, wo sie durch den Regen und das Abschlecken durch die Tiere nach und nach verschwanden.


Biografie       

Geboren 1955 in Kortelshütte/ Odenwald  

1974-1984
:
Studium der Kunstgeschichte/ Archäologie Heidelberg
Studium der Kunsterziehung/ Englisch, Ludwigsburg  
Ausbildung zur Keramikerin in München  

1986-1993:

Studium an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
bei Prof. G. Spagnulo: freie Keramik/ Bildhauerei   

seit 1993:
freischaffend   
     

Ausstellungen (Auswahl)

2008

„go far go“, Fargo, NDSU Downtown Gallery  

2006

„vom Verweilen und Vorüberziehen”, Kunstraum Laichingen  

2005
„das Leben kosten“, Kunstverein Neckar-Odenwald, Altes Schlachthaus Mosbach

2005
„Retour de Paris“, Centre Culturel Franco-Allemand, Karlsruhe  

2004
„dem Dunkel eine Haut weben”, Kreuzgang St. Peter im Tal, Bad Wimpfen  
 

Stipendien / Preise / Auszeichnungen

2009
McColl Center for Visual Art, Charlotte, North Carolina  

2007
ND State University Fargo, North Dakota  

2004
Cité internationale des Art, Paris, Stipendium des Landes Baden-Württemberg  

2003
Arthur Grimm Preis: Plastik Odenwald
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Digitale Beilage
UMFRAGE
Kanzlerkandidaten

In der SPD tobt die Debatte über den Kanzlerkandidaten. Wer sollte aus Ihrer Sicht Amtsinhaberin Angela Merkel herausfordern?

UMFRAGE
Smartphones

Sollen Smartphones in Schulen verboten werden?

Zeitschriftenvorteil