24. April 2007

Wegbeschreibung

Hier können Sie die Wegbeschreibung zur Ludwigsburger Kreiszeitung als PDF-Datei downloaden:

» Wegbeschreibung










Bitte beachten Sie als auswärtiger Besucher: Seit dem 1. März 2008 gilt in Ludwigsburg die Feinstaubplaketten-Pflicht.

Wo und Wie erhalten Sie eine Plakette?
Auch Besucher aus dem In- und Ausland benötigen eine Plakette. In Deutschland kann man sie bei den Prüforganisationen TÜV und Dekra (die auch samstags von 8 bis 12 Uhr geöffnet sind) sowie bei den meisten, ebenfalls oft samstags geöffneten Werkstätten und Autohäusern kaufen.
Bequem von zu Hause ist die Plakette über das Internet erhältlich, beispielsweise auf der Homepage des Landratsamtes unter www.landkreis-ludwigsburg.de (unter „Feinstaub“). Die Fahrzeugpapiere können dabei grundsätzlich ohne Beglaubigung per Fax, E-Mail (eingescanntes Dokument) oder als Kopie auf dem Postweg vorgelegt werden. Die Plakette wird per Post versandt.
Plaketten für ausländische Autos können auf der Internetseite des TÜV Süd (www.tuev-sued.de) unter dem Link „Feinstaubplaketten für ausländische Autos“ bestellt werden. Ist die Einstufung des ausländischen Fahrzeugs anhand der Papiere nicht möglich, wird das Datum der Erstzulassung als Einstufungskriterium benutzt. So bekommen alle Benziner, die nach dem 01.01.1993 erstmals zugelassen wurden, eine Plakette. Diesel ohne Partikelfilter müssen nach dem 31.12.1996 zugelassen worden sein.
Grundsätzlich wird empfohlen, sich rechtzeitig um eine Plakette zu kümmern, vergehen doch meist zwei bis drei Wochen, bis die Plakette beim Empfänger ist. Internetanbieter, die die Plakette zu Mondpreisen anbieten, sollte man lieber meiden. Die ganze Prozedur darf nicht mehr als 15 Euro kosten.
Der ADAC gibt unter www.adac.de/umweltzonen weitere nützliche Hinweise. Unterstützung bieten auch Hotels, die bei Bedarf für ihre Gäste eine Plakette besorgen. Wer sich lieber auf die Hilfe von deutschen Freunden verlässt, muss diesen eine Kopie seiner Fahrzeugpapiere anvertrauen. Dann kann die Plakette bei den bekannten Stellen in Deutschland stellvertretend gekauft und per Post verschickt werden.
Autofahrer ohne Plakette, die außerhalb der Öffnungszeiten der Ausgabestellen in eine Umweltzone fahren wollen, müssen ihr Fahrzeug am Rande der Zone abstellen und die Fahrt mit Bus und Bahn oder Taxi fortsetzen.
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
UMFRAGE
Kanzlerkandidaten

In der SPD tobt die Debatte über den Kanzlerkandidaten. Wer sollte aus Ihrer Sicht Amtsinhaberin Angela Merkel herausfordern?

UMFRAGE
Smartphones

Sollen Smartphones in Schulen verboten werden?

Zeitschriftenvorteil