21. März 2017

Weitere Briefbomben in Athen entschärft

Athen (dpa) - In Athen haben Sicherheitskräfte acht weitere explosive Briefe entdeckt und unschädlich gemacht. Unbekannte wollten sie an verschiedene Persönlichkeiten und Institutionen außerhalb Griechenlands schicken. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen des Athener Bürgerschutzministeriums. Die Briefbomben seien von der gleichen Sorte wie die, die in der vergangenen Woche an das Bundesfinanzministerium und den Internationalen Währungsfonds geschickt worden waren. Beim IWF wurde eine Frau leicht verletzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
UMFRAGE
Finanzlage im Rentenalter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht laut einer Studie von einer schlechten Finanzlage im Rentenalter aus. Fürchten Sie sich vor finanziellen Engpässen, wenn Sie einmal pensioniert sind?

Digitale Beilage
Digitale Beilage
Zeitschriftenvorteil