18. März 2017

Zeitung: Frau in Berlin vor Wohnungsbrand erstochen

Berlin (dpa) - Die bei einem Brand in Berlin tot aufgefundene Frau soll einem Medienbericht zufolge erstochen worden sein. Die Berliner Zeitung berichtet unter Hinweis auf die Obduktion, die 41-Jährige sei an Schnitt- und Stichverletzungen gestorben. Auch Spuren stumpfer Gewalt seien an ihrem Körper gefunden worden. Die Polizei wollte den Bericht nicht bestätigen. Zuvor hatte die Kripo mitgeteilt, sie gehe nach vorläufigen Ermittlungen von einer «Verdeckungstat» aus. Das Feuer könnte gelegt worden sein, um einen Mord zu verschleiern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
UMFRAGE
Ludwigsburger Bahnhof

Fühlen Sie sich am Ludwigsburger Bahnhof sicher?

Digitale Beilage
Zeitschriftenvorteil