Besigheim
Ludwigsburg | 15. Juni 2013

Altes Handwerk erstrahlt in neuem Glanz

Dort, wo es Weinbau gab, waren auch die Küfer nicht fern – In Besigheim waren sie besonders stark vertreten.

Die Küferausstellung im Besigheimer Rathaus gewährt jetzt spannende Einblicke in die Herstellung von alten Holzfässern. Fotos: Ramona Theiss
Die Küferausstellung im Besigheimer Rathaus gewährt jetzt spannende Einblicke in die Herstellung von alten Holzfässern. Fotos: Ramona Theiss
Bohrer gehören zu den wichtigen Werkzeugen.
Bohrer gehören zu den wichtigen Werkzeugen.

Im Vorlauf zum Winzerfest widmet der Geschichtsverein jenen Handwerkern eine Ausstellung, die in der Weinbaustadt jahrhundertelang stark vertreten waren: den Küfern. Am gestrigen Freitag wurde die Schau, die bis zum 8. September zu sehen ist, im Rathaus eröffnet.

Kurator Hans-Jürgen Groß hat mit Unterstützung von Bernhard Rumbolz, Katrin Held und Eberhard Brick zahlreiche Exponate zusammengetragen, die spannende Einblicke in das Küferhandwerk gewähren.

Die Ausstellung gliedert sich in drei Themenbereiche: Das Küferhandwerk als solches wird vorgestellt. Zahlreiche Werkzeuge von der Raubank und Küferbeilen über diverse Zirkel, Reifmesser und Hobel bis zum Fasszug zeigen dem Besucher, was zur Herstellung von Fässern und Kübeln benötigt wurde. Gerahmte Meisterbriefe ergänzen die Gerätschaften und schon fühlt sich der Besucher ein bisschen wie in einer Werkstatt aus früheren Zeiten.

Protokolle und Meisterverzeichnisse aus dem Stadtarchiv lenken den Blick ebenso auf die Besigheimer Küfer wie die Zunftsteine. Nicht ohne Stolz verweist Ausstellungsmacher Groß auch auf das über 100 Jahre alte Eichenholzfass. Und bei den eimergroßen Holzkrügen für Messwein aus der Stadtkirche fragt er schmunzelnd: „Wer den wohl getrunken hat?“

Eine große Tafel ist den fünf Küferfamilien Irion, Haug, Durst, Brose und Pfost gewidmet, aus deren Nachlässen viele der Ausstellungsstücke stammen. Am längsten, nämlich bis 1992, war Familie Durst tätig.

Bei der Ausstellungseröffnung, die von der Pianistin Saskia Exler musikalisch umrahmt wurde, lobte Bürgermeister Steffen Bühler die stimmige Konzeption. Zum Jubiläum der Felsengartenkellerei, die ihr 75-jähriges Bestehen feiere, passe die Ausstellung besonders gut.Anschließend widmete sich Dr. Birgit Luscher, Vorsitzende des Geschichtsvereins, der Geschichte des Küferhandwerks. Die Römer erlernten die Holzfassherstellung nach der Eroberung Galliens von den Kelten. Seither und vor allem im Mittelalter waren Fässer zur Lagerung und zum Transport unverzichtbar. Ob für Bier, Butter, Gülle, Porzellan oder Heringe – die Verwendung war mannigfaltig. Auch den regional unterschiedlichen Bezeichnungen des Handwerks und den daraus abgeleiteten Familiennamen widmete sich Luscher.

Hans-Jürgen Groß sprach über die Küfer in der Stadt, die das gesellschaftliche Leben spätestens seit 1560 entscheidend mitgestaltet haben. Ihre Zahl sei stets vergleichsweise hoch gewesen, so habe es zwischen 1718 und 1802 mindestens zehn, zeitweilig sogar 18 Küfer in Besigheim gegeben, erklärte Groß. Offenbar hatten die Küfer gut zu tun, denn nicht nur die ortsansässigen Wengerter waren ihre Kunden. Auch die vielen Händler, die zum Weinkauf in den Ort kamen, benötigten Fässer zum Transport. Küfer genossen ein hohes Ansehen, viele waren im Stadtrat vertreten und mancher übte auch das Amt des Bürgermeisters aus. „Küfer, Herrenküfer, Bürgermeister“, nannte Groß den Aufstieg auf der Karriereleiter.

Doch manchmal gab es auch Kritik, wie ein Schreiben von Friedrich Carl Herzog zu Württemberg aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts zeigt. Darin bemängelte er „allerlei Ohnordnung, Confussion und Stümpereien“ bei dem Küferhandwerk. Was genau dahinterstecke, müsse noch untersucht werden, so Groß, der auf spannende Enthüllungen hofft.

Beate Volmari
Videos, die Sie auch interessieren könnten
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Was mich betrifft...

Interessiert Sie ein Thema ...
das Sie schon immer in der Zeitung lesen wollten? Gibt es in Ihrem Ort im Landkreis Ludwigsburg etwas, was sich die Redaktion genauer anschauen sollte?
Dann schreiben Sie uns, wir gehen der Sache nach.