SCHWIEBERDINGEN | 10. Juni 2008

Der Rollstuhl stört bei der Arbeit im Kindergarten nicht

„Etwas mit Kindern wollte ich schon immer machen“, sagt die 28-jährige Rollstuhlfahrerin Alexandra Stefania. Seit 2004 arbeitet sie im katholischen Kindergarten. Gerade macht sie eine Ausbildung zur Betreuungsassistentin. Die Geschichte der behinderten jungen Frau ist ein Beispiel für die gute Zusammenarbeit von Behörden und Institutionen.

Bild: M. Goldhahn

Im Fall von Alexandra Stefania sind das Integrationsfachdienst, Eingliederungshilfe, Arbeitsagentur, die Theo-Lorch-Werkstätten für Behinderte, Gemeinde und Kirche.
Zwei Jahre hat Alexandra Stefania darauf hingearbeitet, ihre Ausbildung zur Betreuungsassistentin abschließen zu können. „Im Juni ist die schriftliche Prüfung, im Juli folgen der mündliche Teil und die praktische Prüfung im Kindergarten“, sagt die junge Frau und lacht vergnügt. Demnächst wird sich zudem entscheiden, ob sie im Kindergarten fest angestellt wird. „Dann hätte sie den Status einer Arbeitnehmerin wie die anderen Erzieherinnen auch“, sagt Jochen Spahr, Werkstattleiter in der Theo-Lorch-Werkstatt Bietigheim.
Er begleitet den Weg der 28-Jährigen seit 2000. Nach ihrer Schulzeit in der August-Hermann-Werner-Sonderschule in Markgröningen folgte eine Qualifikation für Montage und Verpackung in der Theo-Lorch-Werkstatt in Bietigheim. „Damit war Alexandra aber von Anfang an sehr unzufrieden“, weiß Spahr. Gemeinsam mit dem Integrationsfachdienst bemühte er sich, einen Praktikumsplatz für die junge Frau zu finden. In Markgröningen absolvierte sie zwei Praktika in Kindergärten. Danach folgte Schwieberdingen.
Da für Alexandra Stefania klar ist, dass die Arbeit mit Kindern ihr Traumberuf ist, nahm der Integrationsfachdienst Kontakt mit der Gemeinde Schwieberdingen und der katholischen Kirche auf. Im katholischen Kindergarten wurde ein sogenannter Außenarbeitsplatz eingerichtet. Außenarbeitsplatz deshalb, weil die 28-Jährige ihren Lohn bislang von den Theo-Lorch-Werkstätten erhält.
Die Voraussetzung dafür, dass sie nun entweder bei der Gemeinde Schwieberdingen oder der katholischen Kirche fest angestellt werden kann, ist ihre Ausbildung zur Betreuungsassistentin. Dafür fährt sie sogar von Schwieberdingen aus mit dem Taxi zum Stuttgarter Hauptbahnhof. Von dort aus geht’s für die Rollstuhlfahrerin mit der S-Bahn weiter nach Sindelfingen, wo sie für den theoretischen Teil die Schulbank drückt. Bürgermeister Gerd Spiegel verrät schon jetzt: „Der Wille ist da, ihre berufliche Zukunft zu sichern.“
Es sei nicht leicht, einen Menschen aus der Werkstatt für Behinderte heraus zu vermitteln, sagt Stefanie Böhringer vom Integrationsfachdienst in Ludwigsburg. „Es muss eine leichte und überschaubare Tätigkeit ohne Druck sein und das Umfeld muss passen. Diese Aspekte machen die Vermittlung nicht ganz einfach.“ Alexandra Stefanias Stärke liegt in der Einzelkindbetreuung. So schaffte sie es zum Beispiel im Einzelangebot, ein schweigsames, verschlossenes Kind zum Sprechen zu bringen. Außerdem liest sie in Kleingruppen vor, bastelt mit den Kindern und betreut sie beim Essen.
Die Behinderung der jungen Frau wurde durch eine frühkindliche Hirnschädigung hervorgerufen. Haben die Erzieherinnen Probleme mit ihrem Handicap? „Die Zusammenarbeit ist für uns eine ganz tolle Erfahrung“, sagt Kindergartenleiterin Beate Zaiser. „Wir wünschen uns ganz arg, dass sie hier bleiben kann. Sie ist uns eine große Unterstützung und der ruhende Pol.“ Und die Kinder gehen ganz unerschrocken mit der Behinderung der 28-Jährigen um. „Sie setzen sich in meinen Rollstuhl und probieren ihn einfach aus“, erzählt Alexandra Stefania.

Kristina Anger
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige