07. Juli 2011

Jugendsinfonieorchester zu Gast in Holland

Ehemaliger Musikschüler initiiert die Konzertreise – Auftritt im Nationalpark Hoge Verluwe

Über 30 Jugendmusikschüler genossen die Konzertreise ins benachbarte Ausland.
Über 30 Jugendmusikschüler genossen die Konzertreise ins benachbarte Ausland.
Bild: privat

Das Jugendsinfonieorchester der Jugendmusikschule Ludwigsburg ist der Einladung der Kunstschule Markant im niederländischen Apeldoorn gefolgt und hat eine Woche mit über 30 Jugendlichen dort verbracht.
Zustande gekommen war der Besuch eher zufällig durch Jan Cirpka, einem ehemaligen Schüler der Jugendmusikschule, der heute aktiv als Elternvertreter am dortigen Kunstzentrum mitwirkt. Seine Suchanfrage nahm der zuständige Leiter der Jugendmusikschule Ludwigsburg Hans-Dieter Karsch sofort auf, nichtsahnend, dass auf diese Weise auch eine Zusammenführung eines Ehemaligen mit seiner Musikschule gelingen sollte. Und so hatten die beiden Verantwortlichen leichtes Spiel. Die Unterbringung erfolgte in Familien. Die Verständigung war kein Problem, ob englisch oder deutsch, man verstand sich. Die Gastgeber hatten für ihre Ludwigsburger Gäste ein reichhaltiges Programm zusammengestellt: Konzerte an interessanten Plätzen, ein Besuchsprogramm zum Kennenlernen der näheren Umgebung. Die Konzertauftritte fanden unter der Leitung von Ute Kabisch statt. Aufgeführt wurden Glucks Ouvertüre zur Oper „Orpheus und Eurydike“, Sätze aus einem Violinkonzert von Benedetto Marcello mit dem Solisten Jonas Steinmetz (Violine), Teile aus Peter Tschaikowskijs Nussknacker- und Schwanensee-Suite und Bizets „Carmen-Suite Nr.1“. Einem Auftritt im Nationalpark Hoge Verluwe folgte ein Konzert in der „Hofstad Kerk“ in der gastgebenden Stadt. Den Abschluss machte ein Gemeinschaftskonzert unter den Arkaden der königlichen Stallungen des Schlosses in Apeldoorn. Hier vor allem wirkte sich der ganze Einsatz aller Beteiligten aus, denn der Einladung in diese herrliche Umgebung folgten viele Zuhörer. Mit im Gepäck hatten beide Orchester gemeinsam einstudierte Stücke von John Williams und der zeitgenössischen holländischen Komponistin Claudia Rumondor, von der das Orchesterwerk „Air-Concerto“ uraufgeführt wurde.

Info: Am Sonntag, 10 Juli, gibt das Jugendsinfonieorchester Ludwigsburg unter der Leitung von Ute Kabisch und das Groot Synfonie Orchest Apeldoorn unter der Leitung von Peter Veenhuizen im Festsaal der Waldorfschule, Fröbelstraße, um 11 Uhr ein Konzert. Unter anderem wird eine Uraufführung des Airconcerto von Claudia Ruhmandor (Niederlande) zu hören sein.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige