LUDWIGSBURG | 01. Mai 2010

Kürbis-Tipp Nummer 4: Stefan Hinner berät

(kaja) – An einem Kürbis wachsen nicht nur Blätter. Charakteristisch für die Pflanze sind auch die Ranken. Wenn die Kürbispflanze etwa die ersten zehn Blätter gebildet hat, dann beginnt sie auch mit der Rankenproduktion. „Diesen sollte man besondere Beachtung schenken“, sagt Kürbis-Experte Stefan Hinner.

Die Ranken sollte man immer in Wuchsrichtung legen. Etwa alle 20 bis 40 Zentimeter wachsen aus dieser Ranke dann neue Blätter. „Achten Sie darauf, dass diese immer senkrecht nach oben stehen“, so Hinner.
Denn an der Verbindung von Ranke und Blatt wachsen neue Wurzeln, die wichtig sind für einen großen Kürbis: Denn sie versorgen die Pflanze mit zusätzlichen Nährstoffen. „Um die Wurzelbildung an dieser Stelle zu unterstützen, können Sie die Ranken an diesen Stellen etwas eingraben oder mit Erde überdecken“, empfiehlt Hinner. Das hat zudem einen angenehmen Nebeneffekt: „Die Pflanze erhält so mehr Stabilität – und ist weniger windanfällig“, erklärt Hinner.
Nach wie vor gilt: Weiterhin sollte der Kürbis viel gegossen werden, damit sich viele Ranken und Blätter ausbilden.


Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige