KREIS LUDWIGSBURG | 15. August 2008

Nudeln mit Soße auch zum Mitnehmen

Ludwigsburg – Wer beim Filterhersteller Mann +Hummel zum Essen gehen will, muss in die Tiefe gehen. Aber nur räumlich gesehen. Denn die Betriebskantine liegt im Untergeschoss des Produktions- und Vertriebsgebäudes im Werk 2 in der Schlieffenstraße.

Bild: Michael Fuchs

Buchstäblich heiß geht es her. Hochbetrieb und Hitze herrschen im Betriebsrestaurant. Die sommerliche Schwüle liegt über den 80 Tischen. Dies mindert aber keineswegs den guten Appetit, den die Mitarbeiter mitbringen.
Küchenmeister Thomas Zierhut, der drei Jahre auf einem Expeditionsschiff von der Südsee bis in die Antarktis und zehn Jahre im Schlosshotel Monrepos beschäftigt war, begrüßt fast jeden mit Namen. Täglich bietet er vier, in der Ferienzeit drei Tagesmenüs an. Ein Standardgericht kostet drei Euro. „Meine Mitarbeiterinnen wissen schon, bei wem es ein bisschen mehr sein darf“, verrät der Küchenchef augenzwinkernd. „Da gibt’s einen Schöpfer extra.“
Magda Weiland, Personalreferentin für Mitarbeiterentsendungen, und ihre Kollegin Petra Ullmann, Leiterin der Personalentwicklung, schmeckt es gut bei Thomas Zierhut. „Ich komme jeden Tag hierher und das seit neun Jahren“, sagt Magda Weiland. Um die Salat- und Nachtischtheke, die liebevoll beschriftet und bunt dekoriert ist, gruppieren sich vier Stationen mit einem Aktionsessen – anlässlich der Olympischen Spiele in Peking ein leckeres Gericht aus dem Wok – und eine Pastastation. „Auf Schwäbisch: Nudeln mit Soße“, ergänzt Zierhut.
Diejenigen, die ihr Essen mitnehmen wollen, können sich dies an einem Gerät in einem Kunststoffbehälter einschweißen. Ein besonderer Service, den das Betriebsrestaurant anbietet. Eine weitere Besonderheit ist die Glasfront zur Spülküche. Im doppelten Wortsinn unter Hochdruck reinigen die Mitarbeiter die verwendeten Tabletts, benutzten Teller, Bestecke und Gläser vor, um dann alles zügig in die Spülmaschinen zu stapeln.
Der blaugraue PVC-Boden, mit dem die 704 Quadratmeter große Bodenfläche ausgelegt ist, geht in das „Filtercafé“ über, das sich vor der Kantine befindet und dessen Namen auf das Filterwerk anspielt. Zusammen mit einem Raucher- und Computerbereich mit Zugang zum Internet können die Mitarbeiter auch hier ihre Pause gemütlich ausklingen lassen oder „schnell mal ihre Mails checken“, sagt Pressesprecher Martin Oser. Neben dieser hat Mann + Hummel noch eine zweite Kantine in der Hindenburgstraße mit 357 Quadratmetern. Sie wird von der Schlieffenstraße aus beliefert. Oser weist auf die Urkunde vom Landwirtschaftsministerium hin. „Unser Betriebsrestaurant zählt schon seit Jahren zu den zehn besten regionalen Großküchen in Baden-Württemberg.“
Einzig die Aussicht auf die Licht- und Fluchtschächte ist nicht so erstklassig wie das Essen. Sie sind zwar grün gestrichen und mit riesigen, roten Äpfeln bemalt. Manche Mitarbeiter fänden es schöner, wenn die Kantine ein Stockwerk höher wäre. „Trotzdem gehe ich gern hierher“, meint eine Kantinenbesucherin, „weil ich mich mit Kollegen treffen und gut essen kann.“

Britta Slusar
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige