26. April 2008

So klappt‘s mit dem Riesenkürbis: Super-Saatgut und Experten-Tipps

(kaja) – Der Anbau eines Riesenkürbisses ist eine echte Herausforderung. „Eine Aufgabe, wie gemacht für die Obst- und Gartenbauvereine im Landkreis Ludwigsburg“, hat sich die LKZ gedacht. Gemeinsam mit dem Blühenden Barock verlost sie 33x 3 Riesenkürbis-Samen.

An der Verlosung teilnehmen können alle Obst- und Gartenbauvereine im Landkreis Ludwigsburg (siehe Stichwort).
Die 33 Gewinner werden mit den Kürbis-Samen nicht alleine gelassen: Regelmäßig verrät ein Kürbis-Experte in der Ludwigsburger Kreiszeitung Tipps und Tricks zum Anbau. Und die LKZ schaut bis zur Kürbis-Ernte im Herbst bei dem ein oder anderen Verein vorbei und berichtet vom Zuchterfolg.
Das Saatgut stammt von prämierten Riesenkürbissen. Unter anderem vom Schweizer Meister des Jahres 2007 mit 363 Kilogramm. Stolze 426 Kilogramm brachte der Kürbis von Linda Mombelli im vergangenen Jahr auf die Waage. Auch von diesem Riesenmonstrum gibt es Samen zu gewinnen.
Weil allerdings nicht alle 99 Samen, die verlost werden, vom gleichen Riesenkürbis stammen, gilt es für die Obst- und Gartenbauvereine nicht unbedingt den größten oder schönsten Kürbis zu züchten. Vielmehr zählt der Spaß und die Freude daran.
Abschluss der großen Kürbis-Aktion wird dann am Sonntag, 5.
Oktober, im Blühenden Barock sein. Alle Obst- und Gartenbauvereine, die an diesem Tag mit ihrem gezüchteten Riesenkürbis aus der LKZ-Aktion nach Ludwigsburg kommen, nehmen an einer Verlosung teil.
Der Hauptpreis kann sich sehen lassen: 500 Euro gibt’s für die Vereinskasse und BlüBa-Direktor Volker Kugel schaut zudem bei einer Veranstaltung des Vereins vorbei und gibt Gartentipps.
Zwei weitere Geldpreise hat die Ludwigsburger Kreiszeitung ausgelobt: 300 Euro und 200 Euro für den zweiten und dritten Gewinner werden am 5. Oktober ebenfalls im BlüBa vergeben.
Eingebettet ist die Abschluss-Veranstaltung in die deutschen Meisterschaften im Kürbiswiegen im Blühenden Barock. Alle Riesenfrüchte der LKZ-Aktion werden gewogen – und ist einer schwer genug, nimmt er automatisch an der deutschen Meisterschaft teil.
BlüBa-Direktor Volker Kugel ist sich sicher, dass so mancher Verein ein glückliches Händchen bei der Kürbiszucht hat und ein echtes Monstrum hervorbringen wird. Befürchtungen, jetzt könnte es bereits zu spät für eine Aussaat sein, beschwichtigt er: „Der Zeitpunkt für die Aussaat ist perfekt – nicht zu früh und nicht zu spät.“
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige