11. Januar 2017

Schwache Vogelgrippe-Form: Verein wehrt sich gegen Keulung

Wörth (dpa) - Ein Vogelzüchter-Verein in Rheinland-Pfalz hat sich nach einem Vogelgrippe-Nachweis erfolgreich gegen die Tötung aller seiner Tiere gewehrt. Rund ein Drittel der Rassevögel könnte gerettet werden, teilte die zuständige Kreisverwaltung mit. Die erkrankten Vögel sind nicht mit dem in Europa grassierenden, gefährlichen H5N8-Virus infiziert, sondern mit einer weniger krankmachenden Variante. Zunächst sollten alle rund 540 Vögel des Vereins gekeult werden. Insgesamt wurde das Virus bei sieben Tieren des Vereins nachgewiesen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige