Der Ludwigsburger Jugendgemeinderat
Neues Freizeitgelände
Ludwigsburg | 10. Mai 2017

Rad-Parcours steht hoch im Kurs

Die Stadt will ein Areal am Lembergblick in Poppenweiler in ein Freizeitgelände umwandeln. Seit Samstag können künftige Nutzer die bisherigen Gestaltungsvorschläge bewerten. Hoch im Kurs steht ein Rad-Parcours.

Langweilig wird es den jungen Bewohnern des Stadtteils Poppenweiler, die auf das Gelände am Jugendtreff in der Straße Lembergblick gekommen sind, am Samstag nicht. Auf dem rund 3000 Quadratmeter großen Grundstück sind ein Menschenkickerfeld, eine Slackline, eine Tischtennisplatte und weitere Spielmöglichkeiten aufgebaut. Die Stadt will das Areal in ein Freizeitgelände umwandeln und sucht nun junge Freizeitprofis, die Vorschläge für die Neugestaltung bewerten und dabei hilfreiche Tipps geben.
Das Angebot stößt auf große Nachfrage. Insbesondere auf einem provisorischen Rad-Parcours, neudeutsch „Pumptrack“ genannt, herrscht reger Betrieb. Noah, sieben Jahre, und Jonas, acht, haben gerade einige Runden gedreht. „Finde ich gut“, zeigt sich Noah nach dem ersten Testlauf zufrieden. „Das macht Spaß. Allerdings müsste dieser ,Pumptrack‘ größer sein, damit die Fahrer mehr Platz haben – so ist es ein bisschen zu eng.“
Auch Jonas gefällt der „Pumptrack“. Wenn es eine fest installierte Anlage gäbe, würden sie regelmäßig auf das neue Freizeitgelände kommen, erzählen die beiden Jungen. Ab und zu sei es nämlich schon ein bisschen langweilig in Poppenweiler.
Dass tatsächlich ein „Pumptrack“ auf dem Freizeitgelände entsteht, ist nicht unwahrscheinlich. Zumindest ist eine solche Anlage bereits in vorläufigen Entwürfen verzeichnet, die das Planungsbüro Winkler und Boje im Auftrag der Stadt erstellt hat.
Noch ist alles variabel, doch ein „Pumptrack“ stehe nach den bisherigen Rückmeldungen hoch im Kurs, meint Holger Springer. Nach Angaben des Stadtteilbeauftragten sind im aktuellen Haushalt Planungskosten von 60000 Euro bereitgestellt, 2018 eine Investitionssumme von 200000 Euro.
Die Vorschläge und Entwürfe können bis zum 5. Juni unter der Internetseite www.poppenweiler.meinlb.de eingesehen und bewertet werden. Zudem können im Mai – jeweils samstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr – vor Ort Fahrräder und Tretroller zum Testen des „Pumptracks“ ausgeliehen werden. Die während der vierwöchigen Bürgerbeteiligung eingehenden Vorschläge dienen als Grundlage eines Gemeinderatsbeschlusses über die Neugestaltung des Freizeitgeländes, den das Gremium nach der Sommerpause fassen soll. Im Idealfall könnten die Bauarbeiten im Frühjahr 2018 beginnen.
In den weiteren Prozess soll auch der neue Jugendgemeinderat eingebunden werden. Einige Mitglieder werden sich in einer separaten Arbeitsgruppe mit dem Thema beschäftigen und die Ergebnisse Ende Mai bei ihrer Klausurtagung besprechen. Die Bevölkerung wachse auch in Poppenweiler, sagt Jugendgemeinderat Vithusan Vijayakumar. „Da ist es wichtig, den Jugendlichen auch Beschäftigungsmöglichkeiten anzubieten.“

Frank Klein
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige