Basketball
Ludwigsburg | 21. März 2017

Riesen wollen die Chance aufs Finalturnier nutzen

Mit Erfolgen im Rücken gehen die MHP-Riesen Ludwigsburg heute Abend in das Viertelfinal-Hinspiel der Basketball-Champions League gegen Banvit BK. Trainer John Patrick trifft auf einen guten Bekannten.

Banvits Coach Saso Filipovski (rechts) trainierte im vergangenen Jahr Zielona Gora. Archivfoto: Kalnina/dpa
Banvits Coach Saso Filipovski (rechts) trainierte im vergangenen Jahr Zielona Gora. Archivfoto: Kalnina/dpa

Die MHP-Riesen Ludwigsburg sind gut in Fahrt. In den vergangenen sieben Spielen gab es nur eine Niederlage. Das 52:58 bei BC Neptunas war allerdings mit dem Einzug ins Viertelfinale der Champions League verbunden und deshalb gut verkraftbar. Eine solche Konstanz hatten die Ludwigsburger Basketballer im bisherigen Saisonverlauf lange vermissen lassen. Doch nun, wenn es in die entscheidende Phase geht, scheint sich die Mannschaft gefunden zu haben. Sogar der Sprung unter die vier besten Teams der Champions League ist möglich. Es ist jedenfalls der Plan, wie Trainer John Patrick vor dem Viertelfinal-Hinspiel heute (18 Uhr /Dazn.com) sagt: „Unser Ziel ist es jetzt natürlich, weiterzukommen.“

Das Hinspiel führt die Riesen in die über 2000 Kilometer entfernte türkische Küstenstadt Bandirma. Dort trifft Ludwigsburg auf den amtierenden türkischen Pokalsieger Banvit BK, der im Achtelfinale die EWE Baskets Oldenburg ausschaltete.

Patrick trifft dabei auf einen guten Bekannten. Mit Banvit-Coach Saso Filipovski, der zuvor Zielona Gora trainierte, pflegt er ein freundschaftliches Verhältnis. Die beiden tauschen sich regelmäßig aus. Vergangenen Sommer empfahl Patrick auf Filipovskis Nachfrage sogar die Verpflichtung von Jordan Theodore, der dann von den Frankfurt Skyliners in die Türkei wechselte. Ebenfalls im Kader des Tabellendritten der türkischen Liga steht das 19-jährige Top-Talent Furkan Korkmaz, der 2016 beim NBA-Draft an 26. Stelle von den Philadelphia 76ers gezogen wurde. „Banvit ist ein großer Name und die haben nicht nur einen Spieler, der auf dem NBA-Radar ist“, weiß Patrick.

Rückkehrer D. J. Kennedy ist für die Champions League nicht spielberechtigt. Er wird in Ludwigsburg bleiben und an seiner Fitness arbeiten. Das Rückspiel findet am Mittwoch, 29. März in der MHP-Arena statt.

Marco Jaisle
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige