deutsche eishockey-liga 2
Ludwigsburg | 09. Januar 2017

0:3 – Steelers rutschen auch in Kaufbeuren aus

Eishockey-Zweitligist SC Bietigheim-Bissingen ist mit vier Niederlagen aus den vergangenen fünf Spielen aus der Erfolgsspur gerutscht, bleibt aber dennoch Tabellenführer in der DEL 2. Gestern unterlagen die Steelers dem ESV Kaufbeuren mit 0:3, nachdem man am Freitag bereits eine bittere 2:4-Heimniederlage gegen Bad Nauheim einstecken musste.

In Kaufbeuren erwischten die Gastgeber vor 1851 Zuschauern einen Start nach Maß. Nach einem Fehler in der Bietigheimer Defensive traf Maximilian Schäffler in der 3. Minute zur 1:0-Führung. Im Powerplay (Bastian Steingroß saß auf der Strafbank) erhöhte Sami Blomqvist auf 2:0 (6. Minute).

Die Allgäuer blieben am Drücker und kamen in der 24. Minute durch Joona Karevaara zum 3:0. Steelers-Keeper Sinisa Martinovic war es zu verdanken, dass der Rückstand nicht noch höher ausfiel. Im Schlussabschnitt verwaltete Kaufbeuren die Führung und ließ nicht mehr viel zu. (khu)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige