fudssball-landesliga
Ludwigsburg | 07. November 2016

07 Ludwigsburg freut sich über perfekten Spieltag

In der Fußball-Landesliga gewann die SpVgg 07 Ludwigsburg im Kreisduell beim TSV Heimerdingen mit 3:2 und rückte auf den zweiten Tabellenplatz vor. Unter die Räder kam dagegen Stadtrivale TV Pflugfelden. Gegen Rutesheim gab es eine 0:7-Packung.

Lufthoheit: Sascha Häcker von 07 Ludwigsburg (links) überspringt die Heimerdinger Jörn Pribyl und Tim Schlichting. Foto: Baumann
Lufthoheit: Sascha Häcker von 07 Ludwigsburg (links) überspringt die Heimerdinger Jörn Pribyl und Tim Schlichting. Foto: Baumann

Über einen „perfekten Spieltag“ konnte sich 07-Trainer Holger Ludwig nach dem 3:2-Erfolg in Heimerdingen freuen, denn an der Tabellenspitze ließen die Konkurrenten Punkte, so dass seine Mannschaft nun Zweiter ist. Dabei fing die Partie auf schwerem Geläuf nicht gut für die Gäste an. Ein verunglückter TSV-Torschuss wurde zur Vorlage für Patrick Kraut, der das 1:0 markierte (4.).

Etwa nach einer Stunde ging es dann Schlag auf Schlag: Zunächst belohnte Ugur Yilmaz, der für den verletzten Patrick Nonnenmann die 07-Kapitänsbinde trug, die Gäste mit dem 1:1 (59.). Michele Ancona konterte umgehend auf der anderen Seite (62.), doch erneut Yilmaz stellte per Kopfball wieder den Gleichstand her (64.).

Nun wogte das Spiel hin und her. Ein präziser lange Ball des zur Pause gekommenen Patrick Ribeiro-Pais fand dann jedoch den zweiten 07-Torjäger Sascha Häcker, der für die 3:2-Entscheidung sorgte (77.). In der Endphase versuchte Heimerdingen zwar alles und forderte, als Ancona zu Fall kam, vehement Elfmeter, doch es blieb beim knappen Auswärtsdreier für die Schwarz-Gelben.

„Für mich insgesamt ein verdienter Sieg, auch wenn am Ende etwas Glück dabei war. Was die Tabelle angeht, tun wir gut daran, weiter nur von Woche zu Woche zu schauen“, sagte Ludwig. Sein Gegenüber Dietmar Seethaler war mit dem Auftritt seines Teams keineswegs unzufrieden: „Wenn wir diese Leistung jede Woche abrufen, werden die Spiele auch wieder zu unseren Gunsten laufen“, fasste er zusammen.

Heimerdingen: Emmrich – Sancakdaroglu (83. Geppert), Schlichting, Schäffler, Pellegrino – Riffert, Pribyl, Ancona, Kraut (77. Riesch) – Öztürk, Röcker.

07 Ludwigsburg: Durmaz – Krämer, Kniller, O. Yilmaz, Schick – Macias, Di Matteo (87. Dovridis), Mbodji, Kuczynski (46. Ribeiro-Pais) – Häcker, U. Yilmaz.

Tore:1:0 Kraut (4.), 1:1 U. Yilmaz (59.), 2:1 Ancona (62.), 2:2 U. Yilmaz (64.), 2:3 Häcker (77.).

Seine erste richtige Packung nach dem Aufstiegkassierte der TV Pflugfelden mit einem 0:7 auf eigenem Platz gegen die SKV Rutesheim. „Vielleicht war das ein Schuss vor den Bug zur rechten Zeit“, sagte TVP-Coach George Carter. Starken Rutesheimern gehörte die erste Hälfte und sie führten verdient mit 2:0. Der TVP wurde dann aber deutlich stärker. Der Unparteiische verweigerte jedoch TVP-Torjäger Dimi Karagiannis zweimal den fälligen Elfmeterpfiff (51., 55.). Mit dem 0:3 (59.) war die Partie dann entschieden.

Pflugfelden: Heß – Carter (74. Harnoß), Tsiolakidis, Wagner, Y. Härter (70. Parlak) – Bozkurt (78. Sessa), Coppola, R. Härter, Scimenes – Orak, Karagiannis (63. La Greca). – Tore: 0:1 Baake (22.), 0:2 Wemmer (37.), 0:3 Hertenstein (59.), 0:4 Schwenker (67.), 0:5, 0:6 Crepaldi (84., 89.), 0:7 Elfadli (90.). – Rote Karte: Coppola (70.).

Bernd Seib
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball