Fussball-Bezirksliga
Ludwigsburg | 12. Dezember 2016

SVK überwintert mit Polster

Kornwestheim schlägt 08 Bissingen II mit 3:2 – Marbach zieht durch 1:0-Sieg in Perouse nach

Enges Duell: Nico Walter (08 Bissingen, links) gegen den Kornwestheimer Dominic Janzer.Foto: Baumann
Enges Duell: Nico Walter (08 Bissingen, links) gegen den Kornwestheimer Dominic Janzer.Foto: Baumann

Im Topspiel der Fußball-Bezirksliga gewann Spitzenreiter SV Kornwestheim mit 3:2 beim FSV 08 Bissingen II. Kurs hielten auch die Verfolger FC Marbach (1:0 in Perouse) und FV Löchgau II (4:0 gegen Ingersheim).

FSV 08 Bissingen II – SV Kornwestheim 2:3. – Zwei grundverschiedene Halbzeiten gab es am Bruchwald zu sehen. „Wir waren in den ersten 45 Minuten gar nicht anwesend“, gab SVK-Coach Markus Fendyk hinterher zu Protokoll, denn nach Toren von Oberliga-Leihgabe Simon Lindner und Mario Teutsch führte die 08-Zweite zur Pause völlig verdient mit 2:0.

Fendyks deutliche Kabinenansprache fruchtete dann aber und Alessandro Di Perna, Dominik Janzer und Marco Reichert drehten das Spiel noch zu Gunsten der nun völlig verwandelten Gäste. „Jetzt sind wir wohl der Topfavorit“, räumte auch Fendyk angesichts der Tatsache ein, dass man mit fünf Punkten Vorsprung an der Spitze überwintert. SV Perouse – FC Marbach 0:1. – Erster Verfolger bleiben die Marbacher. In Perouse markierte der eingewechselte Nicola De Pilla nach feinem Zuspiel Angelo De Capuas das goldene Tor (78.). „Wir waren überlegen. Perouse wurde kaum einmal gefährlich“, berichtete FC-Coach Chris Seeber, dessen Elf als Zweiter mit weiteren fünf Zählern Abstand nach hinten in die Winterpause geht.

„Angesichts unserer Personalprobleme in den letzten Wochen sind wir mit der Ausgangsposition superzufrieden“, befand Seeber.

FV Löchgau II – FV Ingersheim 4:0. – Als Tabellendritter folgt die FVL-Zweite. „Damit hätte im Sommer keiner gerechnet“, freut sich deren Coach Erkan Olgun. Gegen eher defensive Ingersheimer machte seine Elf von Beginn an das Spiel. Mit Dario Di Lucrezia sah ausgerechnet ein Ex-Löchgauer im FVI-Trikot noch vor der Pause die Rote Karte.

Valentin Holoch verwandelte den fälligen Elfmeter zur 1:0-Halbzeitführung. Nach dem Wechsel bauten Luca Heinerich und zweimal Torjäger Patrick Müller das Resultat auf 4:0 aus. Beim FVI scheint das kurze Zwischenhoch nach dem Trainerwechsel dagegen wieder vorbei und er überwintert als Tabellenletzter.

TSV Benningen – TSV Flacht 3:3. – Trotz frühem 0:2-Rückstand ergatterten die Benninger gegen starke Gäste ein Pünktchen, das Justin Hill mit seinem Tor zum 3:3 in der Schlussphase sicherte. Zuvor hatten Arnaldo Malecek und Patrick Flamm für die Gastgeber getroffen.

Hellas Bietigheim – TSV Münchingen 0:1. – Ein frühes Tor von Markus Steib (4.) ließ die Gäste die drei Punkte vom SV Hellas entführen, der damit auf einem Abstiegsrang bleibt. Steib hätte in der Folge die Partie bereits entscheiden können, doch es blieb eng bis zum Abpfiff. „So lange es nur 1:0 steht, bleibt zum Glück die Konzentration hoch“, schmunzelte Münchingens Coach Ahmet Yenisen, dessen Elf sich weiter stabilisiert zeigte und sich nach sehr holprigem Saisonstart nun ein kleines Polster auf die Abstiegsränge erarbeitet hat.

TV Aldingen – SKV Rutesheim II 2:2. – Dagegen tritt der TVA im Tabellenkeller auf der Stelle und überwintert mit 19 Punkten auf dem Relegationsplatz. Dominik Hoffmann und Fabian Weinmann egalisierten für Aldingen immerhin noch den zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand.

Bernd Seib
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball