Handball
Ludwigsburg | 20. Mai 2017

In Möglingen geht es um nationale Titel

CVJM veranstaltet deutsche Handballmeisterschaft des Eichenkreuz-Verbundes in zwei Hallen

Heute und morgen geht es in Möglingen um die deutsche Meisterschaft. In der Stadion- und der Sonnenbrunnenhalle spielen die Christlichen Vereine junger Menschen (CVJM) um den Titel im Handball. Das Finalturnier der sogenannten Eichenkreuzmeisterschaften findet zum vierten Mal in Möglingen statt. 150 Helfer sind im Einsatz. „Wir sind in Möglingen ein großer CVJM. Das können nicht viele veranstalten“, sagt Gerald Häcker, der 2. Vorsitzende. Über das Wochenende sind vier Frauen- und sechs Männerteams zu Gast, die in Sporthallen und in Pensionen übernachten und vom CVJM mit Frühstück versorgt werden. Am Samstagabend gibt es eine Party für alle Sportler und deren Begleiter.

Der Wettkampf beginnt heute um 10 Uhr mit einer Eröffnungsfeier in der Stadionhalle und der Vorrunde der Männer. Dabei sind aus Württemberg neben Möglingen und EK Bernhausen, die CVJM Rödinghausen, Oberwiehl und Waldbröl (Nordrhein-Westfalen) sowie die KAL Berlin qualifiziert. Oberwiehl, Berlin, Rödinghausen und Bernhausen starten auch bei den Frauen.

Die beiden württembergischen Vertreter qualifizierten sich über den Eichenkreuz-Spielbetrieb. Parallel zur Runde des Bezirks Enz/Murr spielen hier die CVJMs. Die höchste Spielklasse ist die Landesliga, wo sich Meister und Vizemeister für das Endrundenturnier qualifizieren. Bereits fünfmal holten die Möglinger den Titel in die Strohgäugemeinde. Und auch bisher lief es erfolgreich. Die Meisterschaft in der Landesliga und auch der Eichenkreuz-Pokal ging an Möglingen. Zudem nahmen die Möglinger erstmals am Landespokal des Handballverbandes Württemberg teil und scheiterten erst im Viertelfinale an Landesligist TSF Ditzingen.

Rödinghausen gilt als Favorit

Der Gewinn des heimischen Turniers wäre eine Überraschung, sagt Häcker. Rödinghausen sei der Favorit. In NRW, wo es keine Eichenkreuz-Ligen gibt, spielt Rödinghausen in der Verbandsliga. Auch in Möglingen wird nach der erfolgreichen Premiere im Verbandspokal überlegt, den Schritt in den Verbandsspielbetrieb zu wagen. Eine Entscheidung soll nach dem Wochenende fallen.

Marco Jaisle
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Handball-Tabellen
Sporttabellen Handball