Logo

71 Tote bei Angriffen auf syrisches Rebellengebiet

Damaskus (dpa) - Bei neuen Luftangriffen und Artilleriebeschuss auf das syrische Rebellengebiet Ost-Ghuta nahe der Hauptstadt Damaskus sind Aktivisten zufolge mindestens 71 Zivilisten ums Leben gekommen - darunter sehr viele Frauen und Kinder. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte meldete zudem etwa 300 Verletzte. Die zivilen Rettungshelfer der Weißhelme erklärten über Twitter, allein bei einem Luftangriff auf Wohngebiete in dem Ort Hamuriah seien 20 Menschen getötet worden.