1. Startseite
  2. Überregionales
Logo

Verkehr
Acht verletzte Schüler bei Busunfall in Mittelfranken

Schulbusunfall
Ein verunglückter Schulbus steht auf einer Straße im Landkreis Fürth. Bei dem Unfall wurden nach Polizeiangaben mehrere Schülerinnen und Schüler leicht verletzt. Foto: Haubner
Ein Bus mit zahlreichen Schülern an Bord kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum - acht Schüler werden verletzt. Die Ursache ist unklar.

Cadolzburg. Bei einem Unfall mit einem Linienbus sind am Montagmorgen in Mittelfranken acht Schüler verletzt worden. Der Bus kam aus bislang unklaren Gründen bei Cadolzburg im Landkreis Fürth nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Heck gegen einen Baum, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Mehrere Scheiben des Busses seien daraufhin zerbrochen.

Von den rund 50 Schülerinnen und Schülern in dem Bus erlitten mindestens sieben leichte Verletzungen. Ein Schüler wurde laut Polizei mittelschwer verletzt. Er wurde in eine Klinik gebracht. Zahlreiche Einsatzkräfte des Rettungsdienstes versorgten die Insassen noch an der Unfallstelle.

Der 41 Jahre alte Fahrer habe den Bus schließlich auf der Straße zum Stehen gebracht, teilte der Sprecher mit. Er wurde ebenfalls auf mögliche Verletzungen untersucht und zum Unfallhergang vernommen. Ein Ersatzbus wurde zur Unfallstelle gebracht, doch ein Großteil der Schülerinnen und Schüler wurde nach Angaben des Sprechers von den Eltern abgeholt.

Der Bus war in Richtung Langenzenn unterwegs und hatte nach ersten Informationen der Polizei Schüler im Alter zwischen 11 und 18 Jahren an Bord, die er zu einer Realschule und einem Gymnasium bringen sollte. Die Unfallstelle wurde zunächst gesperrt. Der Bus war nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig und sollte am Nachmittag abgeschleppt werden.

© dpa-infocom, dpa:231120-99-13084/3