Logo

«Anglizismus des Jahres» wird gekürt

Berlin (dpa) - Der «Anglizismus des Jahres» wird heute in Berlin bekanntgegeben. Eine Jury rund um den Sprachwissenschaftler Anatol Stefanowitsch von der Freien Universität Berlin kürt inzwischen zum neunten Mal ausdrücklich «den positiven Beitrag des Englischen zur Entwicklung des deutschen Wortschatzes». Zu den bislang gekürten Anglizismen des Jahres gehörten «Influencer», «Fake News» und «Shitstorm». Insbesondere Werbung, Wirtschaft oder Politik kommen kaum noch ohne Anglizismen wie «Sale» oder «To-do-Liste» aus.