Logo

Atlantikreise von Greta Thunberg verzögert sich etwas

Plymouth (dpa) - Die Reise der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg mit einer Hochseejacht von Großbritannien nach New York verzögert sich etwas. Das Team um die 16-Jährige wird voraussichtlich am Nachmittag zwischen 16 und 17 Uhr in Plymouth in See stechen - und damit ein bis zwei Stunden später als ursprünglich geplant. In der Hafenstadt im Südwesten Englands stürmt und regnet es derzeit. Die Organisatoren setzen auf etwas besseres Wetter am späteren Nachmittag.