Logo

#MeToo

Belästigungs-Vorwurf gegen Cuba Gooding Jr.

Eine 29-jährige Frau wirft dem Oscar-Preisträger vor, sie unsittlich berührt zu haben. Daraufhin hat sich Cuba Gooding Jr. den Behörden gestellt.

Cuba Gooding Jr.
Cuba Gooding Jr. verlässt das Strafgericht, nachdem er sich den New Yorker Behörden gestellt hatte. Foto: Frank Franklin Ii/AP

New York (dpa) - Oscar-Preisträger Cuba Gooding Jr. hat sich nach Belästigungsvorwürfen in New York freiwillig der Polizei gestellt und seine Aussage zu der Sache gemacht.

Nach Medienberichten vom Donnerstag hatte ihm eine 29-Jährige vorgeworfen, sie bei einer Feier in einer Bar in Manhattan unsittlich berührt zu haben.

Gooding (51), der 1997 für seine Rolle in «Jerry Maguire - Spiel des Lebens» einen Oscar als bester Nebendarsteller erhalten hatte, bestritt die Vorwürfe und plädierte bei einer ersten Anhörung vor Gericht auf «nicht schuldig».