Logo

EU-Außenminister beraten über Seenotrettung von Migranten

Brüssel (dpa) - Die EU-Außenminister sprechen heute in Brüssel über den Umgang mit Migranten, die im Mittelmeer aus Seenot gerettet werden. Italiens Außenminister Enzo Moavero Milanesi hat angekündigt, dass er dazu neue Lösungsvorschläge vorlegen will. Die EU brauche einen strukturierten und stabilen Mechanismus für die Umverteilung von Migranten, sagte er. Das Land fühlt sich von den anderen Staaten im Stich gelassen und weigert sich, Schiffe mit Migranten in seine Häfen zu lassen. Für Deutschland reist Europastaatsminister Micheal Roth zu dem EU-Treffen. Außenminister Heiko Maas ist im Urlaub.