Logo

Papst: Kirche durch Missbrauchsskandal «verwundet»

Panama-Stadt (dpa) - Die Schwere des Missbrauchsskandals hat die katholische Kirche nach Ansicht von Papst Franziskus gelähmt. «Die Hoffnungsmüdigkeit kommt von der Feststellung, dass die Kirche durch ihre Sünde verwundet ist und dass sie viele Male die zahlreichen Schreie nicht zu hören vermochte», sagte das Katholikenoberhaupt während eines Gottesdienstes vor Priestern, Ordensleuten und Laien in Panama-Stadt. Der Pontifex ist wegen des Weltjugendtags noch bis morgen in Panama. In mehreren Ländern steckt die Kirche wegen Vergehen von Geistlichen in einer schweren Vertrauenskrise.