Logo

Proteste und Blockaden in Frankreich fortgesetzt

Paris (dpa) - Proteste und Straßenblockaden gegen steigende Spritpreise sind heute in Frankreich in eine neue Runde gegangen. Im ganzen Land habe es rund 350 Aktionen gegeben, unter anderem wurden Erdöldepots blockiert, wie der Nachrichtensender BFMTV berichtete. Es waren aber deutlich weniger Demonstranten der «Gilets jaunes» («gelbe Westen») auf den Straßen als noch am Wochenende. Der Sprecher des Innenministeriums sprach von rund 20 000 Menschen. Am Samstag waren es noch rund 290 000 gewesen.