Logo

Regierungskrise in London wegen Brexit-Entwurfs

Berlin (dpa) - Am Tag nach der Billigung des Brexit-Entwurfs im britischen Kabinett haben mehrere Rücktritte die Regierung in London in eine Krise gestürzt. Brexit-Minister Dominic Raab und Arbeitsministerin Esther McVey legten ihre Ämter nieder. Mays Posten als Premierministerin wackelt mehr denn je. Auf sie kommt möglicherweise noch ein Misstrauensvotum in ihrer konservativen Fraktion zu. Völlig ungewiss ist auch, ob das britische Parlament dem Brexit-Entwurf überhaupt zustimmt. May gibt sich weiter kämpferisch. Sie glaube mit jeder Faser ihres Seins, dass der Kurs, den sie vorgegeben habe, der richtige für das Land und das ganze Volk sei.

Berlin (dpa) - Am Tag nach der Billigung des Brexit-Entwurfs im britischen Kabinett haben mehrere Rücktritte die Regierung in London in eine Krise gestürzt. Brexit-Minister Dominic Raab und Arbeitsministerin Esther McVey legten ihre Ämter nieder. Mays Posten als Premierministerin wackelt mehr denn je. Auf sie kommt möglicherweise noch ein Misstrauensvotum in ihrer konservativen Fraktion zu. Völlig ungewiss ist auch, ob das britische Parlament dem Brexit-Entwurf überhaupt zustimmt. May gibt sich weiter kämpferisch.
Sie glaube mit jeder Faser ihres Seins, dass der Kurs, den sie vorgegeben habe, der richtige für das Land und das ganze Volk sei.