Logo

Lebensweg

Til Schweiger: Medizinstudium war «aussichtslos»

Die Pfade des Lebens sind manchmal verschlungen: Eigentlich wollte Til Schweiger Lehrer werden, begann dann aber ein Medzinstudium, um schließlich ein erfolgreicher Filmemacher zu werden.

Til Schweiger
Til Schweiger bewundert Leonardo DiCaprio. Foto: Patrick Seeger

Bad Vilbel (dpa) - Der Schauspieler und Regisseur Til Schweiger ist stolz auf seine Lehrer-Eltern. «Ich wollte ja auch selber Lehrer werden, aber damals hieß es: 'Lehrerschwemme'», sagte der 54-Jährige am Sonntag dem privaten Rundfunksender Hit Radio FFH.

Seine Eltern hätten ihn dann überzeugt, ein Medizinstudium zu beginnen. «Ich hab's gemacht, ohne darüber nachzudenken, dass Medizin ja nur aus Naturwissenschaften besteht bis zum Physikum. Das war aussichtslos», erzählte Schweiger.

Für ihn sei Leonardo DiCaprio der beste Schauspieler der Welt - «ein Jahrhundert-Ausnahme-Schauspieler», sagte Schweiger. «Robert De Niro ist auch ganz vorne, aber Leonardo DiCaprio, das ist noch mal ein anderer Schlag.»